Beethoven competition 2017

Maximilian Kromer als bester Österreicher ausgezeichnet. Der österreichische Pianist Maximilian Kromer erhielt gleich zwei Sonderpreise:

Er freut sich über den Klemens Kramert Spezialpreis in der Höhe von 1.500 Euro für den bestplatzierten Österreicher, gestiftet von der Wiener Beethovengesellschaft sowie über den Erika Chary Sonderpreis in der Höhe von 2.000 Euro für den bestplatzierten Kandidaten der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, gestiftet aus dem Nachlass von Erika Chary.
“Ich bin überaus glücklich, diese zwei wunderbaren Sonderauszeichnungen bei einem so renommierten Wettbewerb in meiner Heimatstadt erhalten zu haben!“

Maximilian Kromer (Österreich) Programme

Sonate c-Moll, op. 10/1

Allegro molto e con brio

Adagio molto

Finale. Prestissimo

33 Veränderungen C-Dur über einen Walzer von A. Diabelli, op. 120

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *